Startseite | Impressum

Paul-Gerhardt-Jahr 2007:

Vor 400 Jahren wurde der bekannte protestantische Liederdichter Paul Gerhardt geboren. Seine Dichtungen gehören zu den populärsten deutschen Texten überhaupt. Sie sind zeitlos und deshalb nach wie vor aktuell. Zum Paul-Gerhardt-Jahr haben zahlreiche Verlage aktuelle Bücher, Musikalben oder Hörbücher veröffentlicht - wir stellen eine erste Auswahl vor.

Die Lieder Paul Gerhardts sind geprägt vom tiefen Gottvertrauen eines Mannes, der selbst viel Leid erfuhr: Schon früh verlor der am 12. März 1607 in Gräfenhainichen geborene Paul Gerhardt seine Eltern. Er besuchte die Fürstenschule in Grimma und studierte anschließend im lutherischen Wittenberg Theologie. Bereits damals erlebte er die Wirren des Dreißigjährigen Krieges und dessen Folgen. 1642/43 siedelte Paul Gerhardt nach Berlin über, wo er seine spätere Frau Anna Maria Berthold kennen lernte. In Berlin erschienen seine ersten Lieder in dem Gesangbuch "Praxis Pietatis Melica", einem Haus- und Andachtsbuch, die von dem Kantor der St. Nikolaikirche, Johann Crüger, vertont wurden.

Paul Gerhardt, als Pfarrer auf die lutherischen Bekenntnisschriften ordiniert, musste sich zudem mit den religiösen Streitigkeiten seiner Zeit auseinander setzen und Stellung beziehen, was später zu seiner Amtsenthebung in Berlin führte. Vier seiner fünf Kinder wurden ihm durch einen frühen Tod entrissen, ebenso seine Frau Anna Maria. Paul Gerhardt selbst starb am 27. Mai 1676 in Lübben. Während seines Lebens verfasste er etwa 130 Lieder, viele Texte und Melodien vermitteln Hoffnung, Trost und Zuversicht. Nicht nur Johann Crüger, Johann Sebastian Bach, Theodor Fontane oder Dietrich Bonhoeffer griffen auf Gerhardts Texte zurück, auch heute noch lassen sich Menschen von Gerhardts Poesie inspirieren.

Paul Gerhardt meets Jazz

Der studierte Kirchenmusiker und Musikproduzent Dieter Falk, der auch Jury-Mitglied in der ProSieben-Sendung "Popstars" war, veröffentlichte bereits im November das Album "A Tribute to Paul Gerhardt" (GerthMedien). Er vertonte Lieder wie "Nun ruhen alle Wälder", "O Haupt voll Blut und Wunden" oder "Befiehl du deine Wege" instrumental neu in Form von Jazz-Arrangements, Gospel oder Modern Pop. Wobei gerade Dieter Falk mit seinen Bearbeitungen der bekannten Lieder Paul Gerhardts ein Highlight im Paul-Gerhardt-Jahr vorgelegt hat. Der Profi-Musiker zeigt wie kein anderer, wie aktuell die Botschaft Paul Gerhardt bis heute ist – und wie die christliche Botschaft in moderner "Verpackung" Zuhörer erreicht. Dieter Falks "Tribute to Paul Gerhardt" ist eine "Anerkennung an Paul Gerhardt", die Anerkennung verdient.

Auch andere Künstler ließen sich von Paul Gerhardts Texten begeistern: Sarah Kaisers CD "Gast auf Erden" (GerthMedien) enthält bekannte und weniger bekannte Lieder und Choräle des Predigers. Der Stil wechselt zwischen Soul, Gospel, Jazz und Pop und regt doch zum Mitsingen der alten Texte an. "Die Texte Paul Gerhardts sind für mich zeitlos, auch wenn sie eine alte Sprache gebrauchen. Das macht sie für mich noch schöner", sagt die Sängerin.

Doch auch ganz klassische Aufnahmen der Gerhardt-Choräle werden angeboten, wie etwa "In Traurigkeit mein Lachen" (Chrismon Verlag). Auf der CD sind vom international renommierten Ensemble "Movimento" Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude, Johann Georg Ebeling und anderen Barockmeistern zu hören, die an den Lieddichter Paul Gerhardt erinnern.

Der Verlag GerthMedien veröffentlichte zudem eine Neuauflage der 1987 erschienenen CD "Die schönsten Choräle von Paul Gerhardt". Solisten, Chöre, Orchester und Orgel bringen unter dem Titel "Ich singe dir mit Herz und Mund" die tiefgründigen Texte zum Klingen und sorgen für eine abwechslungsreiche Darbringung.

Das Leben erzählt

In dem Hörbuch "Du füllst des Lebens Mangel aus" von Hanno Herzler wird das Leben des Liederdichters in einer Mischung aus Hörspiel, Dokumentation und Musik vorgestellt. Der Hörer erfährt etwas über die Eckpunkte seines Lebens und die verschiedensten Lebenssituationen, mit denen der Dichter persönlich herausgefordert war. Doch dabei kommen sein Vertrauen auf Gott und seine Zuversicht nicht zu kurz. (GerthMedien)

Bücher über Paul Gerhardt

"Dem Herren musst du trauen" - so heißt das Buch der Philologin und Germanistin Erika Geiger, das im Hänssler-Verlag erschienen ist. Die Autorin erzählt die Lebensgeschichte Paul Gerhardts, verbunden mit historischem Stoff. Sehr ausführlich geht sie auf die theologischen Auseinandersetzungen in Paul Gerhardts Zeit ein, doch ist das Buch nicht nur für theologisch vorgebildete Leser geeignet. Sie analysiert in einem zweiten Teil einige der bekanntesten Lieder wie "Ich steh an deiner Krippen hier", "O Haupt voll Blut und Wunden" oder "Befiehl du deine Wege". Manch ein Leser wird sich jedoch einen etwas kurzweiligeren Schreibstil wünschen.

Ein Lesebuch zu Liedern von Paul Gerhardt "Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn..." ist im Brunnen-Verlag herausgekommen. Verschiedene Autoren, darunter Manfried Siebald, Manfred Staiger, Eckart zur Nieden oder Fabian Vogt erzählen eine Geschichte, die sie über ein Paul Gerhardt-Lied geschrieben haben. Manche sind unterhaltsam, andere weniger spannend zu lesen. Die Beiträge eignen sich zum Vorlesen etwa in einem Frauen- oder Seniorenkreis, aber auch zur persönlichen Lektüre. Auch sie können einen neuen Zugang zu den alten Texten verschaffen.

Werner May hat sich von acht Liedern zu neuen Gedichten inspirieren lassen. Diese hat er unter dem Titel "Befiehl du deine Wege und bleib nicht bei dir stehen" mit den alten Liedern zusammengestellt. Zu "Die güldne Sonne" beschreibt er beispielsweise vier "Morgenszenen". Der Autor will die Leser einladen, "die eigenen Glaubenseinsichten bestätigen oder anregen zu lassen und vielleicht sogar neue hinzuzugewinnen". Illustriert ist das Buch mit farbenfrohen Bildern von der freischaffenden Künstlerin Cornelia Patschorke, die noch einen anderen Zugang zu den Themen der Gedichte ermöglichen. Als Einführung in diesen Band erhält der Leser außerdem einen Überblick über Paul Gerhardts Leben.

Arbeitsmaterial für die Gemeinde

Die Evangelische Kirche in Deutschland und das Magazin "Chrismon" veröffentlichten zum Paul-Gerhardt-Jahr nicht nur eine informative Internetseite (www.paul-gerhardt-jahr.de), sondern auch ein Arbeitsheft mit dem Titel "Dem Herren musst du trauen", das sich dem Leben des Poeten widmet. Darin gibt es neben Literatur- und Veranstaltungstipps auch Anregungen für Gruppenarbeiten mit Liedern und Texten von Paul Gerhardt. Die methodisch gut aufgearbeiteten Vorschläge wie etwa ein Lieder-Quiz oder Vorschläge für Frauenkreise eignen sich insbesondere für haupt- und ehrenamtliche Gemeindemitarbeiter. (Hrsg. Deutscher Verband Evangelischer Büchereien, www.dveb.info).

Quelle: www.pro-medienmagazin.de

LINK zum Paul Gerhardt Portal mit vielen interessanten Artikeln finden Sie hier:
http://www.paul-gerhardt-jahr.de/